Das allergische Kontaktekzem entsteht durch den Kontakt der Haut mit bestimmten Stoffen

Ekzemformen – allergisches Kontaktekzem

Dieses entsteht durch den Kontakt der Haut mit:

  • Schmuck
  • Kosmetika
  • Kleidung
  • Farben
  • Reinigungsmitteln

Dabei kommt es zu einer allergischen Überreaktion des Körpers gegen bestimmte Inhaltsstoffe. Sind diese Stoffe bekannt, sollten sie nach Möglichkeit gemieden werden. Dies ist oft leichter gesagt als getan, denn eine genaue Deklaration dieser Stoffe fehlt bei vielen Produkten.

Ekzemformen – toxisches Kontaktekzem

Dieses wird durch chemische Substanzen oder übermäßige mechanische Beanspruchung der Haut ausgelöst. Dabei wird der Säureschutzmantel der Haut geschädigt und die nicht mehr geschützte Haut entzündet sich. Beim Umgang mit folgenden Substanzen sollten Sie also vorsichtig sein und auf eine gute Hautpflege zur Regeneration achten.

Reinigungsmittel

Seifenlösungen, Spül- und Putzmittel

Lösungsmittel

Alkohol, Benzin, Aceton etc. entfernen den schützenden Fettfilm der Haut

Mechanische Einwirkungen

beim Arbeiten mit Wolle, Stoffen, Staub, Sand oder Papier

Bitte beachten Sie:

Auch Wasser kann ganz ähnliche schädigende Auswirkungen auf die Haut haben. Zu häufiges Händewaschen, Duschen oder gar Baden quittiert die Haut mit Ekzembildung.