Die Haut (lat. cutis) ist das größte Organ des menschlichen Körpers

WISSENSWERTES

Hier finden Sie Wissenswertes rund um das Thema Neurodermitis. Klicken Sie einfach auf den Anfangsbuchstaben, um sich die Erklärungen anzuschauen.

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
akut

Als »akut« beschreibt man einen heftig verlaufenden, plötzlich auftretenden und in der Regel kurz andauernden Krankheitsverlauf.

Allergene

Substanzen, die beim Kontakt mit dem Organismus von dessen Immunsystem als fremd erkannt werden, bezeichnet man als Allergene. Der Körper leitet gegen solche Substanzen eine Immunreaktion ein, die das Krankheitsbild einer Allergie hervorruft.

Allergie

Überschießende Reaktion des Immunsystems auf einen für sich genommen harmlosen Stoff.

Der Körper reagiert mit Entzündungszeichen und der Bildung von Antikörpern (Antigen-Antikörper-Reaktion).

Ursache ist entweder eine erworbene Überempfindlichkeit (Sensibilisierung) oder eine genetisch bedingte Allergieneigung.

Die Bandbreite allergischer Reaktionen reicht von leichten Hautausschlägen, tränenden Augen, Schnupfen, Husten und Atembeschwerden bis hin zu lebensbedrohlichen Reaktionen. Reagiert ein Patient allergisch auf ein bestimmtes Arzneimittel (Wirkstoff oder Hilfsstoff), sollte er behandelnde Ärzte darüber informieren, damit dieses Arzneimittel sowie auch chemisch verwandte Stoffe in Zukunft nicht mehr verabreicht werden.

Anamnese

Die Anamnese bildet die Vorgeschichte (frühere Krankheiten, familiäres, berufliches, soziales Umfeld) einer Erkrankung ab. Bei der Erhebung lässt sich ein Arzt vom Patienten möglichst präzise Angaben zu Art, Beginn und Verlauf der Beschwerden machen.

Apothekenpflicht (-ige Arzneimittel)

Apothekenpflichtige Arzneimittel sind Arzneimittel, die nur in Apotheken an den Verbraucher abgegeben werden dürfen. Dadurch soll die Arzneimittelsicherheit gewährleistet werden. Ein Rezept ist für solche Medikamente nicht erforderlich, solange diese nicht auch verschreibungspflichtig sind.

Auf der Arzneimittelpackung ist zur Kennzeichnung »Apothekenpflichtig« aufgedruckt und in Arzneimittelverzeichnissen (z.B. Rote Liste) ist die Apothekenpflicht mit einem »Ap.« gekennzeichnet.

Die Apothekenpflicht regelt in Deutschland § 43 des Arzneimittelgesetz (AMG).