Therapiemöglichkeiten – Dilemma zwischen Basispflege und Kortison

Wirkstofffreie Basispflege

Weil man an den genetisch bedingten Barrieredefiziten der Haut nichts ändern kann, ist für den Neurodermitis-Patienten eine konsequente tägliche Hautpflege außerordentlich wichtig. Durch regelmäßiges Cremen mit stark fett- und feuchtigkeitsspendenden Produkten kann das Hautbild günstig beeinflusst werden. Nach Möglichkeit sollten Pflegeprodukte zur Anwendung kommen, die keine Substanzen enthalten, die die Haut reizen, austrocknen oder eine allergische Reaktion auslösen könnten.

Kortison-Präparate

Im akuten Schub dagegen benötigen viele Patienten Kortison-Präparate. Für die Patienten haben die Kortikoide den Vorteil, dass sie schnell wirken und so die gewünschte Linderung bringen. Andererseits sind sie nicht zur Daueranwendung geeignet, da es insbesondere bei längerem Gebrauch zu unangenehmen Nebenwirkungen wie einer Verdünnung der Haut, erweiterten Äderchen und einer herabgesetzten Immunabwehr gegen sich immer auf der Haut befindliche Bakterien und Pilze kommt.

Die Behandlungslücke schließen

Zwischen Basispflege und Kortison klafft bisher eine Lücke. Die Basispflege verbessert zwar die Hautbarriere, hat aber keine ausreichende antientzündliche Wirkung. Und die stark entzündungshemmenden Kortison-Präparate sollen aufgrund der Nebenwirkungen nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Außerdem sind die meisten Produkte erst für Kinder ab 6 Jahren zugelassen, so dass die jüngeren Kinder von diesen Arzneimitteln in aller Regel nicht profitieren können.

DERMAPLANT® – Die pflanzliche Alternative

Gut zu wissen, dass es dazwischen eine pflanzliche Alternative gibt: DERMAPLANT®Diese Salbe aus der Apotheke ist kortisonfrei und enthält als Wirkstoff die Urtinktur der Mönchsköpfchen-Pflanze, die eine entzündungs- und juckreizhemmende Wirkung hat. Das Naturtalent ist sehr gut verträglich und für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren geeignet, sogar zur Anwendung im Gesicht.

Hier erfahren Sie mehr über die pflanzliche Alternative.